Hypnoanalyse

Bei der Hypnoseanalyse bekommt man einen Zugang zu früheren Erfahrungen. Hier kann viel aufgearbeitet werden.

Abgeleitet von der klassischen Psychoanalyse und den weiter entwickelten tiefenpsychologisch fundierten bzw. psychodynamischen Therapieverfahren, in denen die Aufarbeitung unbewußter- problemauslösender Prozesse und deren Entstehungsgeschichte im Vordergrund steht, hatte sich zunächst in Amerika die Hypnoanalyse entwickelt.


Mittels unterschiedlicher rückführender Hypnose-Verfahren bekommt man direkten Zugang zu unbewußten, früheren Erfahrungen, emotionalen Verarbeitungsmustern, verschüttetem Wissen, oder traumatischen Erlebnissen. Selbst Erfahrungen im Mutterleib können so ihren Ausdruck  finden und bearbeitet werden.
Mittels Hypnoanalyse können die ursächlichen Problemkonstellationen bearbeitet bzw. verändert und Nachreifungsprozesse angestoßen werden.
Die Rückführung in diese Erfahrungsmuster erfolgt über Zeit- Raster oder sogenannte Affektbrücken (Gefühlsbrücken), das heißt, ein bestimmtes Gefühl führt zurück in ein Ursprungs- Ereignis.